News – AKTUELLES – Samstag 30.06.2018

Wichtige Informationen zu Asyl- und Flüchtlingspolitik

Muslim*innen in MeckPomm
Die Broschüre „Hier zu leben, hat mich sehr wachsen lassen“ widmet sich  den Lebenssituationen von einheimischen und geflüchteten Muslim*innen in MeckPomm. https://t.co/Xeu8wPSeBf weiterlesen… →

Veranstaltung am 6. Juli 2018, Refugee Village for Freedom in Griechenland – Ein solidarisches Projekt

Refugee Village for Freedom: Selbstorganisation und Autonomie

Veranstaltung 6. Juli 2018, 19 Uhr nach der Vokü im SUSI-Cafe, Vaubanallee 2A, Freiburg im Breisgau

Flyer | Der Hintergrund des Projektes findet sich in einem Netzwerk von besetzten Häusern in Athen (1th.-5th. School Squat) und einer Kooperative. Teile der Aktivist*innen aus den School Squats, die fast vollständig aus Menschen mit Fluchterfahrung besteht, betreiben nun seit fast einem Jahr eine Kommune ca. 80 km von Athen entfernt. Sie versuchen dort durch Landwirtschaft die schlechte Versorgungslage der Squats zu verbessern, weiterlesen… →

News – AKTUELLES – Freitag 29.06.2018

Wichtige Informationen zu Asyl- und Flüchtlingspolitik

Wie Giftmüll den niemand will“
Die EU soll heute auf ihrem Gipfeltreffen laut Berichten die Errichtung von Flüchtlingslagern im nördlichen Afrika beschließen; Menschenrechts- und kirchliche Organisationen warnen vor „Erosion der Menschenrechte“ und Rückwirkungen aufs eigene Land: https://t.co/lmboOp54lE weiterlesen… →

Die ausgrenzenden Debatten über Flucht und Migration sind nicht neu. Sie haben aber eine neue diskriminierende Qualität erreicht.

Die Politik steht in einer mehr als 30 jährigen Kontinuität

2002 demonstrierten etwa 2000 Menschen gegen das Grenzregime im Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Frankreich

Ausgrenzende und diskriminierende Bestandteile des nationalen (europäischen) Asylsystem radikal in Frage stellen, unterlaufen und bekämpfen.

In einer mehr als 30 jährigen Asylpolitik wurden gesetzliche Voraussetzungen geschaffen, weiterlesen… →

Racial Profiling – Kundgebung am 30. Juni, 10 Uhr, Stühlinger Kirchplatz in Freiburg

Racial profiling?! Was ist das?

Racial Profiling – Kundgebung am 30. Juni, 10 Uhr, Stühlinger Kirchplatz in Freiburg

Wer kennt das nicht? Nach einer überfüllten Bahnfahrt stehen Polizist*innen am Bahnsteig, die Personen kontrollieren. Wer wird hier eigentlich warum kontrolliert? Die Personen sind oft sichtbare Minderheiten – People of Color, Schwarze Menschen weiterlesen… →

News – AKTUELLES – Mittwoch 27.06.2018

Wichtige Informationen zu Asyl- und Flüchtlingspolitik

Mauretanien als Erfüllungsgehilfe
Flüchtlinge in der Sahara aussetzen ist leider keine neue Praxis. Mauretanien etwa hat dies lange schon als Erfüllungsgehilfe von Spanien praktiziert, siehe dieser Text von 2011 https://t.co/UrqloLesUA weiterlesen… →

Join the regional demonstration on 13 October 2018 in Karlsruhe – Against nationalist and racist hate speech!

Stop the race towards exclusion and deprivation of rights! Equal rights and a good life for all!

On 26 May 1993, the original right of asylum was actually abolished. 

The German Parliament, with the majority of the CDU/CSU, SPD and FDP, stamped out the right of asylum (article 16 of the Law/Grundgesetz), which had come into existence based on historical experience. It was a basic law, which politically persecuted persons could invoke. Complete demolition of the law ensued: those who entered via a so-called safe third-country could no longer invoke the right of asylum. Refugees were being categorized. more information

News – AKTUELLES – Dienstag 26.06.2018

Wichtige Informationen zu Asyl- und Flüchtlingspolitik

Wo ist die Bamf Affäre? https://t.co/6X6yO9XwvI

Bamberg: Vier Neonazis wieder auf freiem Fuß.
Sie sollen Anschläge auf Asylbewerberheime geplant haben und Mitglieder der verbotenen rechtsesxtremen Gruppe „Weisse Wölfe Terrorcrew“ (WWT) sein. https://t.co/cT0FEqI0Sr weiterlesen… →

Wie viele ertrunken sind, wissen wir nicht!

LIFELINE: Welche Blockade-Rolle spielte Seehofer?

FFM | „In der europäischen Nachkriegsgeschichte ist die politische Tragödie der Kollektivabschiebung von 1.000 bis 2.000 Menschen – Boat-people im Mittelmeer – zurück in KZs in unmittelbarer Nachbarschaft der EU beispiellos. Ob und in welchem Ausmaß diese Menschen am vergangenen Wochenende tatsächlich von ihren Booten geholt und nach Libyen deportiert wurden, oder: wie viele ertrunken sind, wissen wir nicht, denn es gibt keine Zeugen außer den libyschen Küstenmilizen und keine Kontakte zu Überlebenden und Deportierten. weiterlesen… →

Was tun als heilberuflich Tätige bei Abschiebesituationen? – Veranstaltung am 4. Juli 2018 in Freiburg

Vortrag + Diskussion

Mi. 4. Juli 2018, 20 Uhr, Weingut Dilger, Urachstr. 3, Freiburg mit E. Ludwig Iskenius, Arzt

Veranstaltung | Immer wieder sind Ärztinnen und Ärzte, Pfleger*innen, Hebammen und Therapeut*innen damit konfrontiert, dass Patient*innen während einer laufenden Behandlung von Abschiebung bedroht sind. Oft entstehen dabei große Unsicherheiten und Hilflosigkeit auf Seiten der Behandler*innen, wie mit dieser schwierigen Situation umgegangen werden kann. Rechtliche Grundlagen als auch Handlungs-spielräume für BehandlerInnen werden dargelegt, sowie Empfehlungen zu Attesten gegeben. Ergänzt wird dies durch anschauliche Beispiele aus der Praxis.

Veranstalter: MediNetz Freiburg, Freiburger Forum aktiv gegen Ausgrenzung