Veranstaltung zum Thema ‘Freiburger Zustände in der Landeserstaufnahmeeinrichtung’ 29.01.2019 | UNI HS 1010

Grundrechte bitte am Eingang abgeben

Im Frühjahr 2018 wurde in Freiburg eine Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA) eröffnet. Sie verändert das aktive Zusammenleben in Freiburg nachhaltig. Zudem wird in der Einrichtung massiv in die Grund- und Menschenrechte vieler hier lebender Menschen eingegriffen. Sie dürfen nicht arbeiten oder die Stadtgrenzen nur auf Antrag verlassen.

Es ist ein Leben unter ausgrenzenden und überwachten Bedingungen. Die Stadt entzieht sich durch die Einrichtung der Pflicht Geflüchtete langfristig aufzunehmen. Der Vortrag wird die Einrichtung in den politischen Gesamtkontext einbetten und ein alltagsnahes Bild davon vermitteln, was es heißt als Bewohner*in in der LEA untergebracht zu sein. Wir wollen damit zur Diskussion stellen: Kann die Freiburger Stadtbevölkerung diese Einrichtung (mit)verantworten?

Mehr Infos unter: www.leawatch.blogsport.eu