Thema Familiennachzug: Rassistische mit sozialer Ausgrenzung kombinieren

Seehofer paart rassistische mit sozialer Ausgrenzung

Ulla Jelpke | „Seehofer gelingt es, eine ohnehin schon fürchterliche Entscheidung noch weiter zu verschlimmern“, kommentiert die innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Ulla Jelpke, Pressemeldungen zum Entwurf eines Familiennachzug-Gesetzes im Bundesinnenministerium Jelpke weiter: weiterlesen… →

Samstag | 24. März | 18:00 Uhr Einlass, 18:30 Uhr Beginn | Freizeichen | Haslacher Str. 25 (ehem. Schmitz Katze)

Lesung, Vortrag und Party: Solidarity City

Ausstellung / Lesung – 18.30 Uhr

Pass-Passagen – Literarische Lesung und Ausstellung zum Thema Pässe und Bewegungsfreiheit.

Vortrag / Diskussion 19.30 Uhr

Aktive aus Freiburg informieren über Solidarity Cities. Wo stehen die jeweiligen Städte? siehe Programm rechts.

Kommt zur Veranstaltung und informiert euch über die Idee einer Solidarity City Freiburg.

Mehr Infos sind hier zu finden.

Protest in den frühen Morgenstunden gegen 18 Jahre Sammelabschiebungen vom Baden-Airpark.

Das notwendige humanitäre Bleiberecht für Roma erneut eingefordert!

Protest am Baden-Airpark

Offener Brief an Minister Hermann für Verkehr in Baden-Württemberg

Pressemitteilung | Protest gegen 18 Jahre Sammelabschiebungen vom Flughafen Karlsruhe Baden-Baden weiterlesen… →

Flüchtlingsrat Baden-Württemberg unterstützt Kundgebung am 21. März am Flughafen Baden-Baden

„Eine neue Eskalationsstufe der Abschiebungspolitik“

Pressemitteilung   16.03.2018 | Protest gegen 18 Jahre Sammelabschiebungen
Anlässlich des 18. Jahrestages der ersten Sammelabschiebung vom Flughafen Baden-Baden findet am Mittwoch, 21. März um 7.30 Uhr eine Protestaktion am Flughafen statt. Seit der ersten Sammelabschiebung in den Kosovo am 29. März 2000 hat Baden-Württemberg bei den mittlerweile mehrmals im Monat stattfinden Charterflügen um die 10 000 Menschen abgeschoben. weiterlesen… →

Protestieren wir gegen eine mögliche Abschiebung der Familie Selmani am 21. März 2018 am Flughafen Karlsruhe Baden-Baden

Härtefallkommission?

Bei einem tragischen Verkehrsunfall im Sommer 2016 wurde der 53-jährige Ejup Selmani von einem LKW-Anhänger überfahren, sodass ihm danach beide Beine komplett amputiert werden mussten. Seine schwer herzkranke Frau konnte er retten, indem er sie noch zur Seite stoßen konnte. weiterlesen… →

Pressemitteilung: Protest am 21. März 2018, 7.30 Uhr am Flughafen Karlsruhe Baden-Baden

18 Jahre Sammelabschiebungen vom Flughafen Karlsruhe Baden-Baden

7.000 Menschen wurden in den letzten drei Jahren vom Flughafen abgeschoben. Etwa 70 Sammelabschiebungen in den letzten zwei Jahren. Auch deshalb protestieren wir: Ist die Härtefallkommission noch eine Härtefallkommission? weiterlesen… →

Freiburg, jetzt das Manifest für eine Solidarity City unterschreiben!

Gemeinsam verändern! Für eine gerechtere Stadt Freiburg!

Bitte unterschreiben: Manifest für eine solidarische Stadt – „Solidarity City Freiburg“. Wer etwas verändern möchte, muss dafür auch ihre/seine Stimme erheben. Solidarität ist die einzig richtige Antwort gegen einen rechten nationalistischen Zeitgeist.

Wir wollen, dass Freiburg eine Solidarity City wird. Eine gerechtere Stadt für alle! weiterlesen… →

Internationale Wochen gegen Rassismus 7. – 24. März 2018 in Freiburg

Mehr Informationen hier. 

Eine offizielle Notunterkunft für Rückkehrende, 1.518 städtische Wohnungen bei 1,5 Millionen Einwohnern in Belgrad ….

„Jeder Mensch braucht ein Zuhause“

Newsletter Jan 2018 aus Serbien | „Die Stadt Belgrad (1,5 Mio. E.) hat gerade Mal 1518 Wohnungen im Eigentum und rühmt sich trotzdem in einem Zeitungsartikel, der größte Vermieter im Lande zu sein. Stolz wird verkündet, dass mehr als die Hälfte weiterlesen… →

Globale Bewegungsfreiheit eine notwendige Forderung

Die Notwendigkeit offener Grenzen

Scherenschnitt – Christina Huß

Warum globale Bewegungsfreiheit ein linkes Essential sein muss

analyse und kritik | „Kurzfristig ist es entscheidend, die begonnene Debatte zu einer linken Migrationspolitik fortzusetzen und die Reflexion ihrer Dilemmata zu intensivieren. Ziel sollte es sein, einen offensiven Diskurs zu entwickeln, der sich auf Humanismus und Internationalismus stützen könnte, weiterlesen… →