Demonstration am Dienstag 22. Mai 2018, 18 Uhr, Frankfurter Flughafen | Familie soll auseinander gerissen werden

Nächste Sammelabschiebung nach Afghanistan vermutlich am kommenden Dienstag, 22.5. vom Flughafen Frankfurt

Bayerischer Flüchtlinsrat | “Die Geschichte des jungen Afghanen Bilal und seiner Frau könnte aus einem Roman stammen: Sie heirateten im Herbst letzten Jahres; er ist Paschtune und sie eine schiitische Frau mit Volkszugehörigkeit der Hazara. Deswegen werden sie von beiden Familien mit dem Tod bedroht. Dazu kommt, dass die Frau bereits einem anderen Mann versprochen worden ist, der sie selbst noch in Deutschland bedrohte. Trotz all dieser Schwierigkeiten waren die beiden glücklich, weil sie sich lieben und ihre Liebe hier nicht verstecken müssen. Bilals Frau ist außerdem im vierten Monat schwanger. Nun soll Bilal aber bei der kommenden Sammelabschiebung am 22.5. nach Afghanistan abgeschoben werden. Eine Abschiebung würde nicht nur eine Familie zerstören, sondern auch eine erhebliche Gefahr für Bilals Leben bedeuten.” Weiter auf der Seite des Bayerischen Flüchtlingsrat.

Demonstration am 22. Mai 2018 Frankfurter Flughafen

frankfurter info | “Am Dienstag soll die nächste Sammelabschiebung nach Afghanistan vom Flughafen Frankfurt aus stattfinden. Genau vor einem Jahr wurde dort eine Sammelabschiebung nach Afghanistan abgesagt, weil durch einen Anschlag die deutsche Botschaft in Kabul zerstört wurde. Bis heute konnte die Botschaft ihren Betrieb in Kabul nicht wieder aufnehmen. Trotzdem hat die deutsche Regierung die Sammelabschiebungen nach Afghanistan fortgesetzt. Am Dienstag soll die nächste Sammelabschiebung nach Afghanistan vom Flughafen Frankfurt aus stattfinden. Genau vor einem Jahr wurde dort eine Sammelabschiebung nach Afghanistan abgesagt, weil durch einen Anschlag die deutsche Botschaft in Kabul zerstört wurde. Bis heute konnte die Botschaft ihren Betrieb in Kabul nicht wieder aufnehmen. Trotzdem hat die deutsche Regierung die Sammelabschiebungen nach Afghanistan fortgesetzt.”

Wann: ab 18:00, Wo: Flughafen Frankfurt, Terminal 1 Abflug B,

“Der neue Innenminister Horst Seehofer behauptete sogar kürzlich: “Ich habe kein Verständnis für Menschen, die gegen die Abschiebung von Straftätern protestieren. Das ist ein Verfall der guten Sitten”. Dazu sagen wir: “Jetzt erst recht: Abschiebestopp nach Afghanistan sofort!” Ab 18 Uhr ruft das Afghan Refugees Movement zur Demonstration am Terminal 1 Abflug B auf. Kommt zahlreich!”