Flüchtlinge und teure Smartphones: Hetze ohne Fakten

Fast alle Flüchtlinge kommen bereits mit Handys an, das hat viele Gründe

In einem Bericht untersucht Fabian Schmid wie Flüchtlinge zu billigen Handys kommen und wie wichtig ein Handy für die Flucht ist. Er berichtet über billige Spezialanfertigungen verschiedener Handyanbieter. “Deshalb beginnen Unternehmen wie Samsung, HTC oder LG, den Markt mit modifizierten Geräten zu beackern. Sie bauen Smartphones, die optisch zwar den “westlichen” Premiummodellen gleichen, unter der Oberfläche aber weniger Leistung oder eine schlechtere Kamera besitzen. Die eingesparten Produktionskosten ermöglichen einen niedrigeren Preis, die Geräte verkaufen sich glänzend – übrigens auch in Schwellenländern wie China oder Brasilien.” Mehr dazu in seinem Bericht den er im Standard veröffentlicht hat.
Ein weiterer Artikel dazu ist bei den netzpiloten zu finden: Warum gerade Flüchtlinge ein Smartphone besitzen von Tobias Schwarz.