Passausstellung im Theater Freiburg, Steinfoyer, 25.-29.03.2015

„Der wertvollste Teil des Menschen“Papier

Die Aktionskunstgruppe Passausstellung zeigt eine Ausstellung rund um das Thema Pässe. Auf Text- und Bildtafeln, in Toncollagen und mit umgestalteten Pässen wird die Bedeutung dieser Papiere diskutiert. Die Ausstellung findet statt im Rahmen des Theater-Wochenendes Wer entscheidet, wer hier leben darf?” 

Nach Bert Brecht ist der Pass „der wertvollste Teil des Menschen“. Der Ausweis „ist nicht irgendein Papier“, wie Ex-Ministerpräsident Erwin Teufel einmal sagte.  Das Papier hat einen hohen Symbolgehalt. Es geht um Identität, nationale Zugehörigkeit, Untertanengeist, Grundrechte, Einschluss und Ausgrenzung. Für die Einen ist der Pass ein Ticket in die Welt, für die Anderen ist er ein gefährliches Kontrollpapier. Die Ausstellung macht sich lustig über das Identitätspapier oder schildert beklemmende Situationen, in denen ein Papier das Leben von Menschen beherrscht. Die umgestalteten Pässe sind zum Anfassen und Durchblättern konzipiert. Text- und Bildtafeln regen zum Weiterdenken an.