Black Box Landeserstaufnahme: Ist Freiburg für seine Einwohner*innen verantwortlich?

Welche Verantwortung hat die Freiburger-Stadtgesellschaft zur Landeserstaufnahmeeinrichtung?

Sehr geehrte Aktive und Interessierte in der Flüchtlingsarbeit, selten wurde über die Landeserstaufnahme so viel veröffentlicht und diskutiert wie aktuell, anlässlich der Evaluation des Vertrags zwischen Stadt und Land über die Zusammenarbeit bei der Landeserstaufnahme. Doch viele Fragen sind offen, nicht zuletzt auch für die Bewohner*innen der Landeserstaufnahme.

Die ehrenamtliche Medienplattform “We Talk Freiburg” und der evangelischen. Kirchenbezirksbeauftragte für Flucht und Migration laden deshalb ein zur Podiumsdiskussion

Black Box Landeserstaufnahme: Ist Freiburg für seine Einwohner*innen verantwortlich?

Mit den Fraktionen Grüne, Eine Stadt für Alle, SPD/Kulturliste, CDU, JUPI, FDP/ Bürger für Freiburg sowie der Initiative LEAwatch

Mittwoch, 28. April 19 Uhr, live auf www.wetalkfreiburg.de/live (ohne Anmeldung)

Anlässlich der anstehenden Evaluation des Vertrags für das LEA-Gelände zwischen der Stadt Freiburg und dem Land Baden-Württemberg werden wir über die Situation in der LEA und die Rolle der Stadt Freiburg im Umgang mit Geflüchteten sprechen. Von zivilgesellschaftlichen Initiativen wird diesbezüglich seit langer Zeit Kritik erhoben, die Stadt Freiburg bezieht selbst aber keine Position dazu. Eine der zentralen Fragen der Diskussion ist daher, welche Verantwortung die Freiburger Stadtgesellschaft für LEA-Bewohner*innen hat, auch wenn die Kommunalpolitik formal nicht zuständig ist.

Zugesagt haben bereits Vertreter*innen der Gemeinderatsfraktionen der Grünen, Eine Stadt für alle, der SPD-Kulturliste, der CDU, JUPI und der FDP/Bürger für Freiburg, sowie ein Vertreter für die Initiative LEA Watch. Abgesagt haben das Regierungspräsidium sowie Bürgermeister Ulrich von Kirchbach.

Die Diskussion findet über Zoom statt und wird von Maya Rollberg (we talk freiburg) und Timm Köhler moderiert. Selbstverständlich bekommt auch das Publikum die Chance sich zu beteiligen. Alles wird live übertragen auf www.wetalkfreiburg.de/live 

Wir freuen uns über Ihr Einschalten! Timm Köhler, Kirchenbezirksbeauftragter für Flucht und Migration Freiburg