BR24 berichtet „Abschiebung aus Manching – Anti-Folter-Stelle erhebt schwere Vorwürfe“

„Hartes Vorgehen….“

BR24 | „Hartes Vorgehen bei Abschiebungen begründen die Behörden meist mit der Durchsetzung geltenden Rechts. Ein Bericht der Nationalen Stelle zur Verhütung von Folter über eine Abschiebung aus Manching lässt die Wahrheit nun viel komplexer aussehen. Ein Mitglied der Anti-Folter-Stelle äußert sich exklusiv gegenüber dem BR.“

tagesschau | Zahlen der Bundesregierung Asylbewerber selten ausreisepflichtig

Flüchtlingsrat Thüringen e.V. | Unmenschlicher Abschiebeversuch einer Frau mit Risikoschwangerschaft aus der Klinik.  In der Nacht zum Mittwoch starteten Ausländerbehörde Ilm-Kreis und Polizei den Versuch, eine risikoschwangere Frau direkt aus dem Krankenhaus abzuschieben. Zum Glück griff das Krankenhauspersonal rechtzeitig ein! Der Flüchtlingsrat Thüringen e.V. und das Flüchtlingsnetzwerk Ilmenau kritisieren das Vorgehen von Behörde und Bundespolizei auf das Schärfste!

Kommentare sind abgeschaltet!