Erfolgreiche landesweite Demonstration gegen Abschiebungen am 9. Dezember 2017 in Stuttgart

60 politische Gruppen verurteilen mit bis zeitweise 2.000 Demonstranten die Ausgrenzungs- und Abschiebepolitik der Bundes- und Landesregierung.

Landesweite Demo | “Mit musikalischen Beiträgen, Reden und Durchsagen, Flyern und ausdrucksstarken Parolen wurde ein deutliches Zeichen gesetzt. Die Demonstrierenden verdeutlichten, dass sie mit der Abschottungs- und Abschiebepolitik der Bundesregierung nicht einverstanden sind. Diese ist gekennzeichnet von Asylrechtsverschärfungen, Sammelabschiebungen in Kriegsgebiete und zahlreichen Toten im Mittelmeer. Betont wurde zudem, dass die deutsche Kriegspolitik selbst Fluchtursache ist. Ob als drittgrößter Rüstungsexporteur, dem Einsatz der Bundeswehr in 15 Kriegsgebieten oder über Militär-Standorte, wie EUCOM oder AFRICOM in Stuttgart.”

Eindrücke von der Demonstration