„Ein Kind, das an Hunger stirbt, wird ermordet“ (Jean Ziegler)

Spendenaufruf Hungerkrise – Nothilfe für Ostafrika

Aktion Bleiberecht möchte den Aufruf von medico international weitergeben. Die medico-Partner in Somalia leisten Nahrungsmittelhilfe für Familien auf der Flucht vor Krieg und Klimawandel. Jetzt unterstützen! „Es gibt keinen objektiven Mangel, also keine Fatalität für das tägliche Massaker des Hungers, das in eisiger Normalität vor sich geht. Ein Kind, das an Hunger stirbt, wird ermordet.“ (Jean Ziegler)  

Im Südsudan, in Somalia, im Jemen und im Nordosten Nigerias droht eine Katastrophe – laut den Vereinten Nationen sind rund 20 Millionen Menschen in diesen Ländern akut von Hunger bedroht. Auch in weiteren Ländern in Zentral- und Ostafrika, wie Kenia und Äthiopien, spitzt sich die Lage dramatisch zu. Mehr Informationen hier.

Kommentare sind abgeschaltet!